freie Therapieplätze

"Wenn Sie weiterhin das tun, was Sie bisher getan haben, werden Sie weiterhin das bekommen, was Sie bisher bekommen haben." - G. Kayen

Herzlich willkommen!

Mein Name ist Luise Bomke. Ich bin Heilpraktikerin auf dem Gebiet der Psychotherapie und begrüße Sie herzlich auf meiner Website. 

Hier können Sie sich über mein Therapieangebot in meiner Privatpraxis in Berlin-Friedrichshain informieren. 

Mein Weg bisher:

  • Grundlagen der Hypnose
  • Analytische Hypnose
  • Hypno-Coaching
  • Psychologische Beraterin 
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie, geprüft vor dem Gesundheitsamt Berlin-Lichtenberg
  • Ausbildung in der kognitiven Verhaltenstherapie
  • Praxisgründung
Kontaktieren Sie mich gern bei Fragen oder für die Vereinbarung Ihres Termins. 

Informationen für Sie

Was mach ich als Heilpraktikerin für Psychotherapie?

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie bin ich spezialisiert auf psychische Probleme und Erkrankungen von Menschen. Um diese behandeln zu können arbeite ich mit dem psychotherapeutischen Verfahren der kognitiven Verhaltenstherapie. Dabei unterstütze ich meine Patientinnen und Patienten dabei ihre Lebensherausforderungen oder psychische Erkrankung kognitiv (auf Gedankenebene) zu verstehen und daraufhin eine Veränderung des Verhaltens zu erzielen.

Grundlage dafür ist ein ausführlicher Informationsaustausch zu Beginn der Therapie. Hier werden Vorerkrankungen, Erlebnisse, Leiden und Symptome in die Anamnese mit einbezogen, um Klarheit über psychische Beschwerden und mögliche Ursachen zu bekommen. Daraufhin entsteht ein individueller Therapieplan.

Wo ist der Unterschied zwischen Heilpraktikern für Psychotherapie, Psychologische Psychotherapeuten, und Psychiatern?

In Deutschland dürfen drei Berufsgruppen psychotherapeutisch arbeiten:

  • Ärztliche Psychotherapeuten und Psychiater
  • Psychologische Psychotherapeuten
  • Heilpraktiker für Psychotherapie

Der Unterschied der drei Berufsgruppen liegt in ihrer Ausbildung, Behandlungsmethoden und Befugnissen. Hier ein kurzer Überblick:

Ärztliche Psychotherapeuten und Psychiater:

Ausbildung: Medizinstudium mit anschließender Ausbildung zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie oder Ausbildung zum Facharzt z.B. für Allgemeinmedizin und eine anschließende Ausbildung in einem Psychotherapieverfahren.

Behandlungsmethoden: psychotherapeutische Diagnosen, Funktionsweise und Behandlung des Körpers in Verbindung mit der Psyche steht im Mittelpunkt, Verordnung von Medikamenten, Behandlungen ambulant oder stationär

Psychologische Psychotherapeuten

Ausbildung: Studium der Psychologie mit anschließender Ausbildung in einem Psychotherapieverfahren

Behandlungsmethoden: psychotherapeutische Diagnosen, Behandlungsschwerpunkt liegt auf psychotherapeutischen Gesprächen und kognitiven Methoden, keine Befugnis Medikamente zu verordnen

Heilpraktiker für Psychotherapie

Ausbildung: an Ausbildungsinstituten für Heilpraktiker, Ausbildungsdauer variiert zwischen wenigen Monaten bis drei Jahren, Voraussetzung für die Erlaubnis zu praktizieren: schriftliche und mündliche Überprüfung vor dem zuständigen Gesundheitsamt

Behandlungsmethoden: psychotherapeutische Diagnosen, Behandlungsschwerpunkt liegt auf den Symptomen und Erlebnissen der Patienten, freie Wahl des Therapieverfahrens

Wann können Sie zu einem Heilpraktiker für Psychotherapie gehen?

Häufig ist die Verfügbarkeit ausschlaggebend. Der Bedarf an Therapieplätzen übersteigt die Kapazität der approbierten Psychotherapeuten mit Kassenzulassung stark. Dadurch kommt es bei den approbierten Kollegen nicht selten zu einer Wartezeit von sechs Monaten und länger. Die Therapie bei einem Heilpraktiker für Psychotherapie muss privat gezahlt werden. Dies kann die Wartezeiten auf einen Therapieplatz enorm verkürzen.

Welche Krankheitsbilder darf ein Heilpraktiker für Psychotherapie behandeln?

  • Depression, Burnout
  • Neurotische, Belastungs- und Somatoforme Störungen (z.B. Angststörungen oder Anpassungsstörungen)
  • Verhaltensauffälligkeiten mit körperlichen Störungen und Faktoren (z.B. Essstörungen, Schlafstörungen, sexuelle Störungen)
  • Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen (z.B. Störungen der Impulskontrolle, Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörung)
  • Verhaltens- und emotionale Störungen mit Beginn in Kindheit und Jugend

Ebenso psychische Belastungen des Alltags:

  • Psychische Hygiene
  • Beziehungsprobleme
  • Stressmanagement
  • Depressive Verstimmungen

Bezogen auf das individuelle Krankheitsbild verweisen Heilpraktiker für Psychotherapie an medizinische und psychiatrische Kollegen.  

Haben Sie noch Fragen?